Letzte Änderung: 22. Januar 2018

Moot Courts

Was ist ein Moot Court?

Ein Moot Court ist eine simulierte Gerichtsverhandlung. Die teilnehmenden Studierenden werden in einem fiktiven Fall als Anwälte tätig, die das Gericht schriftlich in den einzureichenden Schriftsätzen und mündlich in ihren Plädoyers überzeugen müssen. Die Richterbank ist mit Professoren und Praktikern aus dem jeweiligen Rechtsgebiet besetzt. Diese urteilen dabei nicht nur über den Fall: Gerade die rhetorische Überzeugung, sowie die Argumentationskünste der Teammitglieder spielen eine große Rolle.

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Übersicht über die von der Juristischen Fakultät angebotenen Moot Courts.