Letzte Änderung: 06. März 2018

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) für das Zentrum für Internationales der Juristischen Fakultät

Bild

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) für das
Zentrum für Internationales der Juristischen Fakultät

Für sein Zentrum für Internationales sucht das Dekanat der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt

eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in)
- 50% Entgeltgruppe 13 TV-L -

Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet mit der Möglichkeit der Verlängerung. Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation wird gegeben.
Aufgaben:

  • wissenschaftliche Unterstützung der Leitung des Zentrums für Internationales im internationalen Recht
  • Information und fachliche Beratung von inländischen Studierenden und die Betreuung ausländischer Studierender und Wissenschaftler
  • Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit im In- und Ausland, Betreuung von Forschungskooperationen
  • eigene Lehrverpflichtung im Umfang von 2 Semesterwochenstunden

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene juristische Ausbildung
  • bevorzugt werden Juristen(innen), die mindestens eine Staatsprüfung in Deutschland mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen haben
  • Bewerber(innen) sollen ein Studium oder längeres Praktikum im Ausland nachweisen
  • sichere Englischkenntnisse; von Vorteil ist die Kenntnis weiterer Sprachen

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung schriftlich und in digitalisierter Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) bis zum 31.03.2018 mit Lichtbild, Lebenslauf und Zeugniskopien an den Dekan der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, E-Mail: zfi-jura@rub.de.
Es wird gebeten, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Bewerbungs- und Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden.